CMI Maristenbrüder

Themenwoche Rassismus: Vorstellung

Seit dem Mord am Afroamerikaer George Floyd in den USA Ende Mai, wird das Thema Rassismus und die Bekämpfung dessen viel diskutiert.

Auch wir, ein Team aus Schülerinnen und Schülern des Maristenkollegs und Ex-Volontärinnen und -volontären von Cmi, sind schockiert davon, dass, und in welchem Ausmaß, Menschen auch heute noch von Rassismus betroffen sind. Nicht nur in den USA, sondern auch hier in Deutschland, auch an den Maristenschulen.

Deswegen haben wir uns entschlossen, vom 5. Bis zum 12. Juli eine Themenwoche zu veranstalten, in der einerseits jede und jeder Einzelne die Möglichkeit haben soll, eigene rassistische Denkmuster zu erkennen, zu hinterfragen und zu „entlernen“, wir aber auch ein Zeichen setzen und uns klar positionieren wollen. Es genügt uns nicht, nicht rassistisch zu sein, wir wollen anti-rassistisch sein.

Methodisch möchten wir eine Mischung aus „Online“- und „Offline“-Aktionen anbieten.

Der Auftakt der Woche wird ein Gottesdienst am Sonntag, den 5. Juli, in der Studienkirche auf dem ehemaligen Internatsgelände der Maristen in Mindelheim sein, der von Ex-Volonteers und Bruder Michael, gemeinsam mit dem Schulpfarrer Tobias Wolf organisiert und gestaltet wird. Unter der Woche werden wir dann über die Cmi-Website und soziale Medien Inhalte wie Begriffserklärungen (z.B. „racial profiling“, „kulturelle Aneignung“,…) und Buch- und Filmempfehlungen teilen. Außerdem wird es Vorträge und Diskussionsrunden mit Aktivistinnen und Aktivisten, sowie einem Sprecher der bayrischen Polizei geben. Um gemeinsam aktiv zu werden, wird eine Challenge mit dem Hashtag #runagainstracism stattfinden bei welcher Vereine und Privatpersonen teilnehmen können und joggen, laufen oder radeln gegen Rassismus. Krönender Abschluss wird die Veröffentlichung einer Dokumentation, in der auch ehemalige Maristenschüler über ihre Erfahrungen mit Rassismus erzählen.

Alle Informationen, Inhalte und Aktionen werden auf unserer Homepage, auf unserer Instagramseite (cmi_deutschland) und Facebookseite geteilt. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Menü schließen